Aktuelles

In Zeiten des Coronavirus COVID-19 möchte ich Sie hier aktuell über die praxis-internen Regelungen informieren.

Als systemrelevanter Teil der Gesundheitsversorgung in Deutschland dürfen die Ergotherapeuten weiter arbeiten. Die Notwendigkeit der Therapie ist durch ihre ärztliche Verordnung belegt.

Die Regelung des Kontaktverbotes seit dem 11.03.2020 greift in der Therapie nicht.  Eltern dürfen ihr Kind begleiten und an der Therapie teilnehmen. Bitte sehen Sie aber davon ab, Geschwisterkinder mitzubringen.

Da uns Ihre Gesundheit sehr am Herzen liegt, sorgen wir für hygienische Bedingungen, die dem Leitfaden der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) entnommen sind und folgen den aktuellen Empfehlungen des RKI (Robert-Koch-Institut). 

Vor der Therapie sind die Hände zu waschen und ggf. zu desinfizieren. Die Türgriffe und Oberflächen werden durch uns regelmäßig desinfiziert. Die Therapie findet einzeln statt, ein Sicherheitsabstand von 1,5-2m ist soweit wie möglich gewährleistet. Zum Schutz vor Tröpfcheninfektion haben wir eine Schutzwand, ähnlich wie in manchen Supermärkten, auf den Tischen installiert. Die Therapeuten tragen zu Ihrem Schutz einen Mundschutz und ich möchte Sie bitten, sofern vorhanden, ebenfalls einen Mundschutz für sich und Ihr Kind zu verwenden.

Wir bitten alle Patienten und Eltern im Falle einer Atemwegserkrankung oder Erkältungssymptomen den Therapietermin abzusagen.

Sollten Sie oder Ihr Kind unter Fieber, Husten, Atemnot leiden und hatten Sie Kontakt zu jemandem mit einem bestätigten Coronavirus, dann sagen Sie bitte ab.

Das gilt ebenso für den Fall, wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem der Risikogebiete aufgehalten haben. Welche das aktuell sind, entnehmen Sie bitte den Informationen des Robert-Koch-Institutes.

Bitte entscheiden Sie verantwortungsvoll für sich oder für Ihr Kind, ob Sie die Therapie wahrnehmen wollen und informieren Sie uns bitte. Da wir den Mindestabstand nach Möglichkeit wahren müssen, bitte ich die Eltern in der Therapie ihr Kind (mit meiner Unterstützung)  bei motorischer Aktivität zu sichern und am Tisch anzuleiten. Sie sind also herzlich eingeladen, an der Therapieeinheit teilzunehmen und werden so noch einmal mehr informiert, als sonst schon bei uns üblich.

Patienten, die zur Risikogruppe gehören, sollten bitte zur Ihrem eigenen Schutz verantwortungsvoll für sich entscheiden, ob sie die Therapie wahrnehmen oder zur Zeit lieber pausieren wollen. Sie haben unser größtes Verständnis, falls sie zu Hause bleiben möchten. Bitte informieren Sie uns zeitnah über Ihre Entscheidung.

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an, schicken Sie uns eine email oder sprechen Ihre Nachricht auf den Anrufbeantworter, wir melden uns zuverlässig bei Ihnen.

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit,

Ihr Team der Ergotherapie Stephan

Die Kommentare wurden geschlossen